Schwimmen > Zum Seepferdchen und weiter

So fangen sie an

Spielerisch werden die "Neulinge" an das Wasser gewöhnt, so dass die Ängste und Unsicherheiten, wenn sie denn da sind, bald verschwinden. Die Kursleiterinnen haben viele Übungen für sie, die auch sichtlich Spaß machen. Der Kurs beinhaltet einfach nur das Ziel das Schwimmen zu lernen, egal also in welcher Zeit. Ganz ohne Druck, werden die Kinder immer sicherer und schon bald sind erste Schwimmbewegungen, mit den reichlich vorhandenen Hilfsmitteln möglich.

Sind die Grundzüge geschafft und trauen die Kinder sich schon mehr zu, können sie in anderen Gruppen, zu eventuell anderen Zeiten, weiter üben.

Hin zum Seepferdchen

Auch hier geht es weiter ohne Druck! Ab geht es ins tiefe Wasser. Immer gut gesichert und mit guter Motivation der Kursleiterinnen, schaffen die Kinder es sich zu Überwinden.

Ob es der erste Sprung vom Startblock ist, oder die erste alleine geschwommene Bahn. Die Belohnung, ist dann das "Seepferdchen".

Weitere Gruppen

Dann geht es in verschiedenen Gruppen weiter, bis hin zum Wettkampftraining. Hört sich schlimmer an als es ist. Aber alle die nach dem Seepferdchen dabei bleiben wollen, oder sich später mit anderen in Wettkämpfen messen möchten, werden auf andere Gruppen verteilt. Das Training findet dann zu verschiedenen Zeiten statt und der Umfang steigt natürlich etwas an, aber der Spaß kommt auch hier nicht zu kurz.

Die Mannschaft nimmt regelmäßig erfolgreich an verschiedenen Wettkämpfen teil. Berichte und Ergebnisse, der Schwimmabteilung des TSV, sind hier nachzulesen.