Taekwondo > Allgemeines zum Training

Allgemeines zum Training

Die Taekwondo-Trainingsstätte wird Dojang genannt. In der traditionellen Übersetzung bedeutet Dojang "Abschnitt des Weges" oder "Ort des Er­wachens". Im Dojang soll jeder Schüler die Möglichkeit haben sich uneingeschränkt dem Training widmen zu können. Um das zu gewährleisten sind im Dojang einige grundlegende Regeln zu beachten.

 

Die allgemeinen Dojang-Regeln:

 

  1. Es ist auf Pünktlichkeit zu achten. Bei Verspätung beginnt der Schüler selbstständig mit Liegestützen (Kinder 10, Jugend/Erwachsene 20) und wartet darauf, dass der Trainer ihn angrüßt und zur Teilnahme auffordert.
  2. Bei Betreten und Verlassen des Dojang wird sich verbeugt.
  3. Essen (vor allem Kaugummis) und Rauchen sind im Dojang verboten. Getrunken wird während des Trainings nur mit Erlaubnis des Trainers.
  4. Auf gepflegtes Äußeres und Hygiene ist zu achten.
  5. Das Tragen von Schmuck ist im Dojang aus Verletzungsgründen verboten.
  6. Während des Trainings wird nicht geredet!
  7. Mobiltelefone haben im Dojang nichts zu suchen, es sei denn sie sind ausgeschaltet (!)
  8. Der Dojang ist sauber zu halten.